Menü im Januar

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 249
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zubereitung

Häusliche Gastlichkeit wird großgeschrieben, da möchte man gern etwas Ausgefallenes bieten: Ein festliches Menü, bei dem die Gänge fein aufeinander abgestimmt sind, und die Zubereitung nicht allzu kompliziert und zeitaufwendig bzw. durch gute Vorarbeit am Tag der Bewirtung leicht zu schaffen ist. Mit zwölf Speisefolgen, in denen das jahreszeitliche Angebot an frischen Produkten berücksichtigt ist, will "Winke und Rezepte" bis zum Jahresende Anregungen geben. Wenn das Dutzend voll ist, haben Sie zahlreiche Variationsmöglichkeiten, denn selbstverständlich sind die einzelnen Gänge untereinander austauschbar. Menü: Hähnchenbrust Vinaigrette Fenchelcremesuppe Schollenfilets au cidre Fürst-Pückler-Creme Zeitplan * Am Tag vorher: Hähnchenbrust kochen und im Kochsud liegen lassen. Vinaigrette zubereiten. Fürst-Pückler-Creme zubereiten. Alles im Kühlschrank zugedeckt aufbewahren. * Einige Stunden vorher: Fenchelcremesuppe fertig zubereiten, Fenchelscheibchen in etwas Brühe aufbewahren. Apfelschnitze für das Fischgericht kochen und in wenig frischem Apfelwein liegen lassen. * 1-2 Stunden vorher: Hähnchenbrust im Sud erwärmen, tranchieren, mit der Vinaigrette übergießen. Bohnen kochen, mit der Sauce mischen. * Vor und während des Essens: Geschirr warm stellen. Suppe heiß werden lassen. Gut abgetropfte Apfelschnitze auf warmen Tellern anrichten, im auf 75° vorgeheizten Backofen warm stellen. Fischfilets zubereiten, warm stellen. Sauce bereiten.

< Menü des Monats 09/98
Menü: a la Aldi >