Gedörrte Bohnen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 1463
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten

Zubereitung

Stangenbohnen eignen sich besser als Buschbohnen, die zum Doerren zu zart sind. Die moeglichst frisch gepflueckten Bohnen waschen, die beiden Enden wegbrechen, in leicht gesalzenem Wasser 5 Minuten blanchieren, auf einem Kuechenpapier abtrocknen. Auf einem engmaschigen Gitter im Schatten trocknen lassen. In einem Stoffsack aufbewahren. Gleichzeitig doerrt man Bohnenkraut, das man in einem Extra-Saeckchen, zusammen mit den Bohnen aufbewahrt. Und wie kocht man dieses Gemuese? Ueber Nacht in reichlich lauwarmen Wasser einweichen. Speckwuerfel und Zwiebel in Olivenoel glasig duensten, die eingeweichten Bohnen etwas abgetropft beigeben, mitduensten, nach und nach von der Einweichbruehe noch etwas beigeben, mit einer Prise Bohnenkraut wuerzen, salzen, pfeffern. Kochzeit 1 Stunde. Dazu gehoeren Salzkartoffeln.

< Gedämpftes Welsfilet mit Französischer Sauerkraut-Roulade
Gedörrte Küchenkräuter >