Englische Osterbrötchen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 12 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 814
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten

Für Glasur::

Zubereitung

Hefewuerfel aufloesen in Wasser und ca. 15 Minuten stehen lassen. Butter weich werden lassen.
Mehl in eine Schuessel sieben. In der Mitte eine Vertiefung machen. Die aufgeloeste Hefe hineinschuetten. Mit etwas Milch zu einem duennen Brei verruehren. 15 Minuten stehen lassen. Salz beifuegen.
Die weiche Butter mit dem Backhorn oder dem Kochloeffel unter das Mehl arbeiten. Nach und nach Milch, Zucker, Orangeat und Muskat dazugeben. Mit dem Backhorn oder dem Kochloeffel, spaeter mit den Haenden zu einem Teig verarbeiten.
Auf einer trockenen Arbeitsflaeche mit den Haenden gut durchkneten. Zu einer Kugel formen. Mit einem feuchten Tuch bedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Teig von neuem durchkneten. Kleine runde Broetchen formen und auf ein bebuttertes, bemehltes Blech setzen. Die Oberflaeche mit der Schere kreuzweise einschneiden. Die Broetchen wieder ca. 15 Minuten gehen lassen, mit Eigelb bestreichen und das Kreuz nochmals nachschneiden. Bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Danach sofort in die eingeschnittene Stelle dicke Glasur spritzen. (Fuelscher: "Das Fuelscher Kochbuch", Albert-Mueller-Verlags-AG)

< Englische Orangenkonfitüre
Englische Pies - herzhafte Pasteten (Info) >