Englische Orangenkonfitüre

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 906
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten

Zubereitung

Orangen und Zitronen gut waschen. Die aeussere Haut duenn abschaelen und fein wiegen. Die weisse Haut moeglichst gut entfernen, ebenso die weissen Faeden, die sich zwischen den Schnitzen befinden. Das Fruchtfleisch moeglichst fein zerschneiden. Die Kerne (die viel Pektin enthalten) in ein Mullsaeckchen binden. Dazulegen. Wasser dazugiessen. 2 bis 3 Tage an einem kuehlen Ort zugedeckt stehen lassen. Dann alles auf einem kleinen Feuer 1/2 Stunde koecheln lassen. Das Kernsaeckchen entfernen. Einen Teller fuer Gelierprobe ins Tiefkuehlfach stellen. Zucker zum Fruchtmus geben. Auf kleinem Feuer aufkochen. 30 Minuten koecheln lassen. Ruehren! Eventuell abschaeumen. Gelierprobe machen: Man gibt einen Tropfen des Einkochgutes auf einen solchen kalten Teller und haelt ihn schraeg. Bleibt der Tropfen fest, so kann die Konfituere abgeschaeumt und sofort eingefuellt werden. Das Abschaeumen geschieht am besten mit einem grossen Loeffel. Konfituerenschaum kann als Joghurtzusatz oder als bald zu konsumierender Brotaufstrich verwendet werden. Sofort in heiss ausgespuelte Glaeser abfuellen. Diese mit Deckeln verschliessen, die zuvor mit Rum ausgespuelt wurden. Auf dem Kopf stehend auskuehlen lassen.

< Englische Orangenkonfituere
Englische Osterbrötchen >