Sächsischer Osterkuchen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 1088
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten

Teig:: Belag::

Zubereitung

Aus den ersten Zutaten einen Muerbeteig kneten und 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den Quark abtropfen lassen. Eigelb, Zucker, Rum und Safran sehr cremig aufschlagen. Dann Mandeln, Korinthen, Zitronenschale, Butter, Sahne und den Quark unterruehren. Den Muerbeteig ausrollen und in eine Springform (0 26 cm) legen. Dabei einen 2 cm hohen Rand druecken. Die Quarkmasse einfuellen. Den Kuchen auf dem Traggitter in den Gasbackofen einschieben und backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit verruehrtem Eigelb bestreichen. Mit Zucker bestreut noch lauwarm servieren.

< Sächsischer Mohnkuchen
Sächsischer Prasselkuchen >