RHABARBERKOMPOTT MIT QUARKNOCKERL

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 68
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

Zubereitung

1. Den Quark mit Milch verruehren. Zucker, Vanille, Zitronenschale und Eigelb dazugeben und unterruehren. Das Mehl sieben, mit Griess mischen und portionsweise locker unterheben.
2. Das Eiweiss steif schlagen und zum Schluss vorsichtig unter die Quarkmasse arbeiten. Die Masse etwa 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Dann mit zwei Teeloeffeln Nockerl formen und in siedendem (nicht kochenden) Zuckerwasser bei mittlerer Hitzezufuhr etwa 12 bis 15 Minuten garziehen lassen.
3. Inzwischen den Rhabarber putzen, abziehen und in etwa 2 Zentimeter lange Stuecke schneiden. 1/4 l Wasser mit etwas Kirschsaft, einer Zimtstange und zwei Nelken aufkochen lassen. Den Zucker zufuegen und so lange ruehren, bis er aufgeloest ist.
4. Den vorbereiteten Rhabarber zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 8 bis 10 Minuten garen. Die Zimtstange und die Nelken herausnehmen und den Kompott, wenn noetig, nachsuessen.
5. Den Rhabarberkompott auf Tellern anrichten, die Quarknockerln daraufsetzen und mit frischer Masse oder Pfefferminze garniert servieren.
Unser Tip: Die Rhabarberstangen muessen frisch, fest und an den Schnittstellen saftig sein. Das sind die wichtigsten Qualitaetsmerkmale, auf die Sie beim Einkauf achten sollten. Rhabarber wird nur gekocht verzehrt und liefert 10 Kalorien je 100 g. An Inhaltsstoffen sind das Provitamin A, die Vitamine B1, B2, B6 und Vitamin C sowie Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium und Eisen zu nennen.

< RHABARBERKOMPOTT MIT K├ťRBISKERN-NOCKEN
Rhabarberkompott unter gebackenen Pflaumen >