Abbacchio alla Cacciatora - GESCHMORTES LAMM MIT ANSC ...

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 77
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

Quelle:

Zubereitung

Den Ofen auf 2200 vorwaermen. In einer schweren, 25 bis 30 cm grossen Pfanne das Olivenoel erhitzen, bis sich ein leichter Rauch bildet. Das Lammfleisch zu je 4 bis 5 Stuecken hineintun und bei maessiger Hitze anbraten. Wenn die Wuerfel auf allen Seiten gut gebraeunt sind, sie in eine schwere, 21/2 bis 3 l fassende Kasserolle legen. Dann alles Fett bis auf eine duenne Schicht aus der Pfanne abgiessen und sie beiseite stellen. Das Lamm mit Knoblauch, Rosmarin, Salz und Pfeffer wuerzen und mit Mehl bestaeuben, wobei man das Fleisch mit einem Holzloeffel um-wendet, um die Wuerfel so gleichmaessig wie moeglich mit den Gewuerzen und dem Mehl zu ueberziehen. Die Kasserolle in das obere Drittel des Ofens stellen und das Lammfleisch unbedeckt 8 bis 10 Minuten braeunen, wobei es zwei- bis dreimal umgewendet wird. Wenn alles Mehl gut absorbiert ist und die Lammwuerfel eine leichte Kruste haben, die Kasserolle aus dem Ofen nehmen und die Hitze auf 175 ° reduzieren. Den Essig in die bereitgestellte Pfanne giessen und bei grosser Hitze schnell ein oder zwei Minuten aufkochen lassen und dabei den an der Pfanne haftenden Bratensatz hineinverruehren. Danach die Huehnerbouillon hinzufuegen, aufkochen lassen und die Fluessigkeit ueber das in der Kasserolle befindliche Lamm giessen. Die Kasserolle zudecken und in die Mitte des Ofens stellen. Das Lamm etwa 1 Stunde schmoren, bzw. bis es weich ist, wenn man es mit der Spitze eines scharfen Messers prueft. (Falls die Bratensauce zu schnell verkocht, loeffelweise ein wenig Bouillon hinzufuegen.) Kurz vor dem Anrichten, 1 bis 2 EL von der Sauce aus der Kasserolle in eine kleine Schuessel loeffeln und die gehackten Anschovis darunter-ruehren. Die Anschovismischung in die Kasserolle ruehren und 2 bis 3 Minuten weiterkochen. Das Lammfleisch direkt aus der Kasserolle oder aus einer tiefen, vorgewaermten Schuessel servieren.

< Abalone mit dicken Bohnen
Abbacchio alla Romana Milchlamm auf römische Art >