Westfälischer Zwiebelkuchen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 270
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

FÜR DEN TEIGBODEN: FÜR DEN BELAG: FÜR DEN ÜBERGUSS: MARINADE: Quelle:

Zubereitung

Fuer den Teigboden Mehl mit dem Backpulver gut vermischen. Das Ei und das Salz unterruehren. Die Butter in der warmen Milch aufloesen, mit der Mehlmischung zu einem glatten Teig ruehren und kalt stellen. Fuer den Belag die beiden Zwiebeln schaelen und fein schneiden. In einer Pfanne Rapsoel erhitzen, Zwiebeln darin in Oel goldgelb anroesten und kalt stellen.
Alle Zutaten fuer den Ueberguss in einer Schuessel versprudeln und in den Kuehlschrank stellen.
Den Teig auf einem befetteten Backblech gleichmaessig auswalken und mit den Zwiebeln und den geraspelten Karotten bestreuen. Auf die Haelfte des Teiges den Schinken streuen (Zahnstocher in den Teig stecken um die Grenze zu markieren) und den gesamten Teig mit dem Edamer bestreuen. Den Ueberguss gleichmaessig auf dem Belag verteilen und im Rohr bei 180 °C 35 bis 40 Minuten backen.
Salat putzen, in mundgerechte Stuecke teilen. Alle Zutaten fuer die Marinade verruehren. Salat marinieren.
Westfaelischen Zwiebelkuchen portionieren, mit dem Salat servieren.
Getraenk: Chardonnay Reserve Lores 2001, Weingut Johanneshof Reinisch, maechtiger Weisswein

< Westfälischer Zuckerkuchen
Westf„lischer Pfefferpotthast >