GEFULLTE REGENBOGENFORELLE

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 87
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

Quelle:

Zubereitung

Die Forelle entgraeten. Dazu vom Schwanz in Richtung Kopf bis zur Bauchmitte entlang der Mittelgraete schneiden. Danach oben am Rueckgrat entlang einschneiden. Nun vom Kopf entlang der Mittelgraete bis zur Bauchmitte einschneiden. Entsprechend auf der anderen Seite des Fisches verfahren.
Nun die beiden Filethaelften von der Mittelgraete befreien und hinter dem Kopf dieselbe herausschneiden. Wer den Aufwand scheut, kann diese Arbeit auch vom Fischhaendler erledigen lassen. Wichtig ist, dass der Kopf dran bleibt, damit die Filetstuecke zusammenhaengen.
Zwiebeln und Knoblauch in Olivenoel andunsten, dann den Spinat hinzugeben und mit den Gewuerzen und der Zitrone abschmecken.
Die Forelle mit dem Spinat fuellen, nicht zuviel, damit die Fuellung nicht an den Seiten herausquillt. Die Fuellung aber so portionieren, dass der Fisch wieder seine urspruengliche Form bekommt.
Nun die Forelle mit dem Speck umwickeln. Dabei darauf achten, dass das Schwanzende quer gewickelt wird und gut verschlossen ist. Die Speckscheiben sollten einige Millimeter ueberlappen.
Die Enden der Speckscheiben sollten alle auf der gleichen Seite des Fisches sein.
Den eingewickelten Fisch nun in eine Fettpfanne geben. Der Fisch muss so in der Pfanne liegen, dass die Enden des Specks unten liegen. So braet der Speck zusammen, der Fisch ist fest umschlossen und die Fuellung kann nicht austreten.
Dann den Fisch mit der Pfanne fur 20 Minuten bei 220°C in den Backofen geben. Sofort servieren.
Dazu passen Kartoffelpueree und Tomatensauce.

< GEFUELLTES WELSFILET
Gefügelsuppe mit Gemüse >