Toskana (Info)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 132
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Text)

Zubereitung

Wer Namen wie Florenz, Siena, Pisa oder Lucca hoert, denkt in erster Linie an Kunst und weniger ans Essen. Dabei ist die toskanische Kueche die traditionsreichste Italiens und gilt dank einer Fuerstenheirat als die Mutter der franzoesischen Kochkunst. Als Caterina de Medici 1533 den Herzog von Orléans und spaeteren Koenig Heinrich II von Frankreich heiratete, zog sie mit einem ganzen Gefolge von Koechen und Zuckerbaeckern nach Paris und begruendete dort, was man heute die "haute cuisine" nennt.
In der Toskana selbst blieb man allerdings einer schlichten Auffassung in Sachen Essen treu. Sie kommt vor allem durch die Vorliebe fuer gegrilltes und am Spiess gebratenes Fleisch und die ungekuenstelte Zubereitung des Gemueses zum Ausdruck.
Die toskanischen Grilladen (Fleisch) bekommen ihren unvergleichlichen Geschmack in erster Linie aus den aromatischen und harzreichen Hoelzern, die unter Rost und Spiess glimmen. Ein weiterer entscheidender Faktor ist das Olivenoel, mit dessen feinabgestimmten Nuancen die Toskaner einen wahren Kult treiben. Ein nicht am Spiess oder auf dem Rost, sondern im Ofen gebratenes Stueck Fleisch heisst in der Toskana seltsamerweise "arrosto morto", was soviel heisst wie "toter Braten".
Rezepte: Gefuellter Schweinebauch mit Bohnen-Pilz-Salat Arista mit lauwarmen Tomaten-Bohnen-Ragout Bruschetta mit Braten
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/geniessen/redaktion/4 8755/index.html
#AT Christina Philipp #D 05.08.2003 #NI ** #NO Gepostet von: Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

< Tosca-Schnitten
Toskana - Weinberge und Meer (Info) >