Landhahnbruststreifen mit gebackenem Ziegenfrischkaese...

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 76
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Zubereitung

Essig und Gefluegelfond langsam auf die Haelfte einkochen und kurz vor dem Servieren die kalte Butter einruehren (dann nicht mehr kochen lassen).
Gemuese putzen und grob zerkleinern.
Den Ziegenfrischkaese in 8 gleich grosse Stuecke schneiden in eine ofenfeste Form geben, mit etwas Olivenoel betraeufeln und Rosmarin sowie Thymian bestreuen und im Backofen bei 160 Grad ca. 10 Minuten backen.
Landhahnbrueste in duenne Streifen schneiden und kurz in der Pfanne mit Olivenoel anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. In derselben Pfanne nun das Gemuese nach Garzeit (erst Kartoffeln, Moehren, Kohlrabi und spaeter Pilze, Zwiebellauch, Schalotten und Zuckerschoten) bei mittlerer Hitze garen. Wenn das Gemuese noch ein wenig Biss hat, die Nektarinenspalten untermengen.
Anrichten: Auf grossen tiefen Tellern das Gemuese geben, mit der Sauce betraeufeln, den Ziegenkaese darauf verteilen und mit den restlichen frischen Kraeutern garnieren.
Getraenk: Als Getraenk empfiehlt Hans Werner Schloemer einen Dreiling aus Rheinhessen.
Adresse: Restaurant Alte Schenke Bockhorst 3 33775 Versmold Tel.: 05423 / 94280 Fax: 05423 / 942828 E-Mail kontakt@alteschenke.de http://www.alteschenke.de/
O-Titel: Landhahnbruststreifen mit gebackenem Ziegenfrischkaese auf Sommergemueseallerlei
http://www.wdr.de/tv/aks/krisenkochtipp/themen/l/landhahn.html
#AT Christina Philipp #D 01.08.2003 #NI ** #NO Gepostet von: Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

< LANDHAHN IN PINOT-NOIR-SAUCE
Landhaus-Suppe >