Hühnerleberpastete

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 916
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

Quelle Ursula Kubicek, 2351 Wr. Neudorf Frisch gekocht ist halb gewonnen ORF, MO 7.4.2003 Erfasst *RK* 07.04.03 von Heidi Lunzer:

Zubereitung

Die Leber von Haut und Sehnen befreien. In einer Pfanne Butter erhitzen und die Leber etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze rundum anbraten (sie sollte innen rosa bleiben!). Die Leber aus der Pfanne nehmen und auskuehlen lassen. Den Bratenrueckstand mit Cognac abloeschen und mit Rotwein aufgiessen, etwa 2 Minuten koecheln lassen. Die Leber, den geschaelten Knoblauch, Thymian, Salz, Pfeffer gemeinsam zerdruecken und puerieren. Die in feine Scheiben geschnittene, kalte Butter gut unterruehren und die Masse in eine Pastetenform streichen. Die Oberflaeche der Pastete mit gefaecherten Gurkerln und Preiselbeeren belegen.
Das Schweinefett zerlassen und ueber die Pastete giessen. Mit Klarsichtfolie bedecken und fuer 3 bis 4 Tage in den Kuehlschrank stellen.
Vor dem Servieren aus der Pastetenform stuerzen, in Scheiben schneiden, mit Preiselbeeren und frischer Petersilie garnieren. Dazu getoastetes Toastbrot reichen.

< Hühnerlebern mit Äpfeln
Hühnermägen-Salat mit würziger Sesamsauce >