Portulak=Suppe.

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 239
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Quelle:

Zubereitung

Besonders angenehm ist der Portulak in Graeupchen=Suppen oder anderen legirten und schleimigen Suppen, zu welchem Zweck er einfach von den Stengeln gelesen, gewaschen, in siedendem Salzwass.er blanchirt und in die beinahe fertige Suppe eingelegt wird; auch thut man ihn oefters in klare, starke Bouillon=Suppen neben Eier=Gelee, Nocken, Fleisch=, Mehl= oder Semmel=Pfanzel, Farcekloesschen, Butterkloesschen u. dergl., indem man 1-2 Handvoll Blaetter zuvor in siedendem Salzwasser oder schwacher Fleischbruehe ueberkocht.

< Portulak=Salat.
PORTULAKSALAT >