GROSSMUTTER: WEIHNACHTSMENÜ 2002

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 135
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Menü)

DIE REZEPTE: Quelle Was die Großmutter noch wusste Erfasst *RK* 17.11.02 von Ulli Fetzer:

Zubereitung

Title: GROSSMUTTERS SPRINGERLE Categories: Backen, Gebäck, Xmas Yield: 1 Rezept
500 g Puderzucker 500 g Mehl 4 Eier 1 ds Hirschhornsalz 1/2 Zitrone; die Schale 1/2 tb Schnaps
Anis
MMMMM--------------------------Quelle---------------------------------
-- Südwest-Text
-- Was die Grossmutter
-- noch wusste(*)
-- Erfasst *RK* 29.11.02 von
-- Ilka Spiess
Gepostet von: Ilka Spiess
(*) Weihnachtsgebaeck nach Grossmutters Art (1. Preis des Backwettbewerbs in Pforzheim am 09.11.2002) Mehl und Puderzucker warm stellen. Die Eier 10 bis 15 Minuten schaumig ruehren. Anschliessend den gesiebten Puderzucker zugeben und nochmals 15 bis 20 Minuten ruehren.
Nach 2/3 der Ruehrzeit Hirschhornsalz, abgeriebene Zitronenschale und Schnaps dazugeben. Das gesiebte Mehl nach und nach unterkneten bis eine feste Masse entstanden ist.
Den Teig zugedeckt 1 bis 2 Stunden kalt stellen und danach auf einer glatten, mit Mehl bestaeubten Oberflaeche 1 cm dick ausrollen. Die Model in den vorbereiteten Teig pressen, die einzelnen Motive mit dem Messer oder Teigraedchen ausschneiden und 24 Stunden im warmen Raum trocknen. Backblech einfetten und mit Anis bestreuen. Die Unterflaeche der Springerle mit Zuckerwasser benetzen und auf das vorbereitete Blech setzen.
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und das Blech auf die mittlere Schiene stellen. Waehrend der ersten 20 Minuten bleibt die Ofentuer einen Spalt geoeffnet und anschliessend, fuer die restliche Backzeit von 20 Minuten, vollstaendig geschlossen.
Die Springerle sind gelungen, wenn sie waehrend des Backvorgangs um ca. 1 cm aufgehen und so einen Sockel bilden, der als "Fuesschen" bezeichnet wird.

< Grossmutter Marys Fruehstueckskuchen
Grossmutters Apfelwaehe >