Orientalischer Reis mit Auberginencurry

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 39
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

FÜR DAS AUBERGINENCURRY: FÜR DIE JOGHURTSAUCE: Quelle:

Zubereitung

Basmatireis in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Safran in ein Schuessel geben und mit 3 EL kochendem Wasser uebergiessen. Cashewnuesse klein schneiden bzw. hacken. In einem grossen Topf Ghee bei mittlerer Hitze erwaermen. Zimtrinden, Kardamom, Nelken und Lorbeerblaetter zugeben und etwa 2 Minuten braten lassen. Reis und Rosinen zugeben und 3 Minuten mitbraten. Safran, Mandeln, Cashewnuesse, Pinienkerne und Zucker beifuegen, alles gut durchmischen. Mit 1 Liter Wasser aufgiessen und schnell zum Kochen bringen. Reis bei geringer Hitze 15 Minuten im geschlossenen Topf quellen lassen. Dabei nicht umruehren, zum Schluss sollte die gesamte Fluessigkeit aufgesogen sein. Ev. mit Salz abschmecken.
Auberginen in Scheiben schneiden und diese halbieren. Zwiebeln schaelen und grob schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenoel erhitzen, Auberginen darin anbraten. Immer wieder etwas Olivenoel zugeben, weil die Auberginen dieses reichlich aufsaugen, danach zur Seite stellen. Geschnittene Zwiebeln in Olivenoel anschwitzen, gehackten Knoblauch zugeben, dann die gebratenen Auberginen zugeben. Currymischung darueberstreuen, Tomatenmark zugeben und alles gut verruehren, etwa 1 Minute roesten lassen. Sambal oelek, Weinessig und Zucker zugeben, gut vermischen und bei haeufigem Umruehren ca. 15 Minuten koecheln lassen.
Dazu passte eine Joghurtsauce, fuer die man alle angegebenen Zutaten gut miteinander verruehrt.
Orientalischer Reis mit Auberginencurry und Joghurtsauce auf Tellern anrichten.

< Orientalischer Pilzeintopf
Orientalischer Schokoladenkaffee >