CARBONADA CRIOLLA (ARGENTINIEN)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 129
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Zubereitung

Fleisch in Gulaschwuerfel schneiden und in Fett braun braten. Zwiebeln mit zerdrueckter Knoblauchzehe, von Kernen und Scheidewaenden befreiten und geschnittenen Paprikaschoten und geschnittenen Tomaten gesondert anroesten, zum Fleisch geben. Suppengruen, geschnittene Sellerie und Gewuerze dazugeben, Wein und Bruehe angiessen und das Gericht etwa 60 Minuten bei maessiger Hitze duensten. Gewuerfelte Kartoffeln, Kuerbis und Aepfel dazugeben, nach 15 Minuten Maiskoerner, Pfirsiche und Weintrauben hinzufuegen, kurz vor der Fertigstellung den garen Reis untermischen. Die Carbonada abschmecken und im Topf oder in einer ausgehoehlten Kuerbishaelfte zu Tisch geben.
Abwandlung: Reis weglassen, gesondert zur Carbonada reichen.
Infos/Geschichte:
Die Kueche der lateinamerikanischen Kreolen, d.h. der im Lande geborenen Nachfahren der Konquistadoren, hat auf dem ganzen amerikanischen Kontinent einen ausgezeichneten Ruf. So manche Hausfrau aus dem Sueden der USA haelt sich erst nach einem Lehrgang in "Creole Cooking" fuer perfekt. Die Zutaten zur Garbonada criolla wirken auf den ersten Blick ueberraschend. Aber das Ergebnis schmeckt auch europaeischen Zungen ausgezeichnet. Die Carbonada darf nicht suppig ausfallen, das macht sie langweilig.

< Carbonada criolla (argentinien)
Carbonara >