Maisbrötchen mit grünen Oliven

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 30
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (8 Brötchen)

Nach Einer Kolumne Von: Quelle:

Zubereitung

Die beiden Mehlsorten in eine Schuessel geben und in der Mitte eine Vertiefung eindruecken. Die Hefe mit 1/4 des lauwarmen Wassers verruehren und in die Mehlmulde giessen. Mit etwas Mehl verruehren und zugedeckt fuenfzehn Minuten aufgehen lassen.
Das Salz im restlichen Wasser aufloesen. Zusammen mit dem Olivenoel beifuegen. Alles waehrend acht bis zehn Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt in der Schuessel an einem warmen Ort etwa eine Stunde aufgehen lassen.
Die Oliven in Streifchen schneiden.
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Die Oliven unter den aufgegangenen Teig kneten. Den Teig in Portionen teilen. Mit bemehlten Haenden zu runden Broetchen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit Olivenoel bestreichen. Mit einem scharfen Messer die Oberseite zwei- bis dreimal tief einschneiden.
Die Broetchen auf die zweitunterste Rille geben und bei 220 Grad waehrend fuenfundzwanzig bis dreissig Minuten backen und heiss nochmals mit etwas Olivenoel bestreichen.
Am besten schmecken die Broetchen lauwarm, zum Beispiel zu einer kalten Fleischplatte oder zum Aperitif zusammen mit Salami und anderen Wurstspezialitaeten.

< Maisbrot-Chili-Pie
Maisburger mit Joghurtsauce >