Quark

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 51
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Quelle:

Zubereitung

1 Liter rohe Milch in eine Schuessel geben, diese leicht abdecken und bei Zimmertemperatur (20 - 22┬░)in 2 Tagen sauer und dick werden lassen. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, oder wenn nur pasteurisierte Milch zur Verfuegung steht, kann man die Milch auch mit 3 EL Dickmilch (Kefir oder Buttermilch) impfen. Sie ist dann in der Regel nach 18-24 Stunden fertig. Anschliessend muss die saure dicke Milch etwa 30 Minuten auf 35┬░ erwaermt werden, damit sich der sogenannte Bruch bildet. Hierbei trennt sich die Molke vom Milcheiweiss. Dies gelingt am besten, wenn man die Schuessel in den auf 50┬░ vorgeheizten, aber bereits wieder abgestellten Backofen stellt. (Ebenso kann man die Milch auch auf die leicht vorgewaermte, aber ausgestellte Elektroherdplatte stellen). Man muss darauf achten, dass die Mischung nicht zu heiss wird, der Quark wird sonst naemlich trocken und broeselig. Wenn man kein Speisethermometer zur Hand hat, kann man mit dem Finger die Temperatur ueberpruefen; sie entspricht etwa der Koerperwaerme. Nach etwa 30-45 Minuten legt man dann ein Kuechensieb mit einem Mulltuch aus, das man vorher in kaltem wasser gut durchgespuelt und dann ausgewrungen hat. Das Sieb haengt man ueber einen Topf und schoepft die geronnene Milchmischung vorsichtig hinein. Die Molke laeuft dabei in den Topf ab. Anschliessend verknotet man die Enden des Tuches und haengt es ueber dem Topf auf. Nach etwa 2 Stunden ist die Molke vollstaendig abgetropft und im Tuch bleibt frischer, koestlich duftender Quark zurueck (etwa 200 bis 300 Gramm pro Liter Milch). Noch ein Tip: Die Molke nicht vollstaendig abtropfen lassen, da sonst der Quark sehr trocken wird.
*Quelle: Joghurt, Quark, Kaese und Butter von Maren Bustorf-Hirsch Erfasst von Sylvia Mancini

< QUAPPE GEBRATEN IN TOMATENCREME
Quark im Kartoffelbett >