Krakauer Grütze mit Rosinen (Königsgrütze)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 34
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Zum Garnieren: Quelle Maria Lemnis,Henryk Vitry - Altpolnische Küche und polnische Tischsitten - Erfasst von Rene Gagnaux:

Zubereitung

Auf diese Weise wurde diese Gruetze angeblich in der Hofkueche der Koenigin Anna Jagiellonka im Warschauer Schloss zubereitet.
Krakauer Gruetze mit Ei vermischen und gut trocknen, mit kochender Milch, die mit Butter und Vanilleschote verfeinert wurde, uebergiessen.
Auf kleiner Flamme ein Weilchen kochen (auf einer Asbestplatte), jedoch nicht umruehren.
Faengt sie an dick zu werden, zugedeckt fuer 45 Minuten bei mittlerer Hitze in die Backroehre tun (zugedeckt, weil die Gruetze waehrend dieses Backens nicht braeunen darf).
Nach dem Backen abkuehlen lassen, die Vanille herausnehmen.
Eigelb mit Zucker schaumig ruehren, etwas geriebene Zitronenschale zugeben, sorgfaeltig unter die abgekuehlte Gruetze heben.
Rosinen und anschliessend die zu Schnee geschlagenen Eiweisse zugeben.
In eine mit Butter gut ausgefettete Form geben und erneut bei mittlerer Hitze ungefaehr 40 Minuten lang ueberbacken.
Dann die Gruetze in eine runde Schuessel fuellen, mit reichlich Puderzucker ueberstreuen und, mit Sauerkirschenkonfituere verziert, servieren, heiss oder kalt.

< Krakauer
Krakauer Linseneintopf mit Rauchwürstchen >