Weinsuppe mit Gewürzen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 70
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portion(en)s)

Quelle:

Zubereitung

Diese Suppe, die bedeutend juenger ist als die Biersuppen, gehoerte jahrhundertelang zu den erlesensten Fruehstueckssuppen und war besonders bei Damen geschaetzt.
In einem Emailletopf herben Rotwein (wird Suesswein verwendet, weniger Zucker zugeben) mit Wasser, Nelken, Zimt, etwas duenner Zitronen- oder Apfelsinenschale und Zucker kurz aufkochen.
Unmittelbar vor dem Anrichten die Suppe mit suesser Sahne verfeinern.
Die Weinsuppe kann man auch in Tassen servieren. Als Beigabe passen Loeffelbisquits besonders gut.
Kleine Weingeschichte Vermutlich wurde in Gegenden mit geeignetem Klima Wein angebaut; in einer Beschreibung von Krakow aus dem 12. Jh. heisst es: "Es ist eine schoene und grosse Stadt mit vielen Haeusern und Bewohnern, Maerkten, Wein- und Obstgaerten".
Spuren der polnischen Weinherstellung haben sich unter anderem in den Namen mancher Ortschaften erhaltem, z.B. Winiary. Groesseren Umfang hat der Weinanbau nicht angenommen, obwohl Koenigin Bona (1518-1557) ihn zu foerdern versuchte. Die frostreichen polnischen Winter beguenstigten eher die Einfuhr von Traubenwein als den Weinanbau. Dagegen wurden Obstweine gekeltert, die zwar weniger gut waren als die Traubenweine, jedoch bei weitem billiger und - mit Honig gesuesst - durchaus schmackhaft.
Heisse Weinsuppen, nahrhaft und staerkend, wurden zum Fruehstueck, seltener zum Abendessen gereicht.
Nach: Maria Lemnis, Henryk Vitry, Altpolnische Kueche und polnische Tischsitten

< Weinsuppe mit Eigelb
Weinsuppe oder Freud und Leid >