Frittata mit Tomaten, Zwiebeln und Basilikum

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 428
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (6 Portionen)

Quelle:

Zubereitung

25 g 1. Die rohen frischen Flaschentomaten mit einem Sparschaeler schaelen, entkernen und hacken. Oder die Dosentomaten abtropfen lassen und hacken.
2. Zwiebeln, Olivenoel und ein wenig Salz in eine grosse Bratpfanne geben, auf schwache Hitze schalten und die Pfanne bedecken. Die Zwiebeln schmoren, bis sie weich sind und viel Volumen verloren haben. Den Deckel abnehmen und die Zwiebeln weiterschmoren, bis sie tief-goldbraun sind.
3. Tomanten uns Salz hinzufuegen. Die Zutaten sorgfaeltig vermischen und die Hitze so regulieren, dass alles etwa 15 bis 20 Minuten leise und stetig koechelt, bis sich das Oel von den Tomaten absetzt. Die Pfanne schraeg halten, Tomaten und Zwiebeln nach oben schieben und das Oel abschoepfen, das sich am unteren Rand sammelt. Das abgetropfte Gemuese in eine Schuessel geben und ein wenig auskuehlen lassen.
4. Die Eier in einer Schuessel aufschlagen. Tomanten-Zwiebel-Mischung, eine Prise Salz, geriebenen Parmesan und ein einig Pfeffer hinzufuegen. Alles sorgfaeltig vermischen, dann das kleingezupfte Basilikum dazugeben.
5. Die Butter in der Pfanne zerlassen. Wenn sie zu schaeumen beginnt, die Eiermischung hineingiessen und die Frittata (nach der im Rezept: "Aufbau: Frittate (Italienisches Omelett)" beschriebenen Methode) fertig zubereiten.
Anmerkung: Man kann die Frittata auch vorbereiten. Zwiebel und Tomaten koennen 1 bis 2 Tage im voraus zubereitet werden. Im Kuehlschrank aufbewahren. Gekuehltes Gemuese vor der weiteren Zubereitung der Frittata Zimmertemperatur annehmen lassen.
---Quelle: Hazan, Marcella ---"Die klassische italienische Kueche" 1995 ---ausprobiert und abgetippt ---von Hein Ruehle im April 98

< Frittata mit Spaghetti und Tomaten
Frittata mit Zucchini und Basilikum >