Gebratenes Schweinsfilet mit Chimi-Churri

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 121
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Chimi-Churri: Fleisch:

Zubereitung

Die Schalotten und den Knoblauch schaelen und so fein als moeglich hacken. Die Chilischoten der Laenge nach halbieren, entkernen, in Streifchen schneiden und diese ebenfalls fein hacken. Rosmarinnadeln, Thymian-, Oregano- und Petersilienblaettchen von den Zweigen zupfen und zusammen mit den Salbeiblaettern sehr fein hacken. Alle diese Zutaten in eine Schuessel geben. Zitronenschale, Paprikapulver und Salz beifuegen. Essig und Wasser mischen. Zu den Gewuerzen geben und gut verruehren. Dann das Oel beifuegen und alles gut mischen.
Fuer das Fleisch die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und sehr fein hacken. Aus Rosmarin, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer eine Gewuerzmischung herstellen und das Schweinsfilet damit einreiben.
Die Bratbutter erhitzen. Das Schweinsfilet auf mittlerem Feuer rundum waehrend 15 Minuten braten. In eine doppelt gefaltete Alufolie wickeln und zehn Minuten ruhen lassen.
Das Schweinsfilet in duenne Scheiben schneiden und auf vorgewaermten Tellern anrichten. Etwas Chimi-Churri darueber geben und sofort servieren.
Tip: Diese suedamerikanische Sauce passt sehr gut zu Entrecote und anderem kurz gebratenem Rindfleisch, aber auch zu Schweinefleisch, Gefluegel und Fisch. Gut verschlossen in einem kleinen Einmachglas haelt sich Chimi-Churri im Kuehlschrank rund 1 Woche frisch.

< Gebratenes Schweinsfilet mit Chimi-Chuni
Gebratenes Seelachsfilet >