APRIKOSENTARTE - SERVICE ZEIT

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 1525
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

FUER 1 FORM VON 28 BIS 30 CM:
SUESSER MUERBETEIG: BELAG:

Zubereitung

Ein duenner, knuspriger Teigboden, darauf saftig und aromatisch das Obst, eine Tarte nach franzoesischer Tradition, unwiderstehlich, gut vorzubereiten und vielseitig wandelbar.
Das Mehl auf die Arbeitsflaeche haeufen, die Butter in Wuerfel schneiden und darauf verteilen. Den Zucker darueber schuetten, die Salzprise und das Eigelb in die Mitte setzen. Mit moeglichst kuehlen Haenden alles rasch zu einem festen Teig kneten. Nicht zu lange bearbeiten, weil sonst die Butter schmilzt und der Teig zu weich wird.
Den Teig zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel fuellen und eine halbe Stunde lang kalt stellen. Bitte nicht auf diesen Schritt verzichten, der Teig bleibt sonst klebrig, wird nicht knusprig und muerbe!
In der Zwischenzeit die Mandeln zusammen mit 30 Gramm Zucker im elektrischen Zerhacker pulverisieren. Die Springform dick mit Butter ausstreichen, zwei Essloeffel Zucker hineinstreuen, die Form drehen und wenden, bis der Butterfilm ueberall von Zucker ueberzogen ist. Das hilft, ihn knusprig zu erhalten, weil diese Schicht ueberschuessigen Saft, den die Fruechte von sich geben, aufnehmen kann. Ueberschuessigen Zucker aus der Form kippen.
Zum Auswellen des Teigs den Gefrierbeutel aufschlitzen und als Flaeche auslegen, so spart man sich das Bemehlen der Arbeitsflaeche und kann anschliessend damit den Teigboden muehelos in die Form transportieren.
Den Teig duenn ausrollen, mit Hilfe der Folie ueber die Form heben und stuerzen, die Folie abziehen, den Teig ueberall, vor allem den Rand hinauf, gut festdruecken.
Die Aprikosen halbieren und mit der Rundung nach oben dicht an dicht von aussen nach innen auf dem Boden anordnen. Mit Zucker und Butterfloeckchen bestreuen.
Bei guter Hitze, etwa bei 225 Grad Celsius, etwa 40 Minuten backen. Der Kuchen darf dabei am Rand richtig dunkel werden, dann schmeckt er gut nach Karamell.
Die Fruechte noch lauwarm mit Aprikosenkonfituere ueberziehen, die mit einem Essloeffel Zucker und einem Essloeffel Wasser eine Minute lang aufgekocht wurde. Dadurch glaenzt der Kuchen schoen, ausserdem schmeckt er dann noch aprikosiger.
Nach diesem Prinzip kann man je nach Saison jegliche Fruechte verarbeiten: Aepfel, Birnen, Pfirsiche (diese vorher schaelen!) usw.
Tipp: Man kann den Teig gut ein paar Tage im Kuehlschrank aufbewahren, eingefroren haelt er monatelang.
Getraenk: Zur Aprikosentarte trinken wir ein Glaeschen Aprikosenschnaps oder, wie die Oesterreicher sagen, einen Marillenbrand.

< APRIKOSENTARTE - EINFACH UND SCHNELL
APRIKOSENTARTE - VARIANTE >