Samoosa (Kleine pikante Krapfen)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 132
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (34 stück)

Für Den Teig: Für Die Füllung: Quelle:

Zubereitung

Samoosas sind eine pikante Leckerei, die in Indien zum Nachmittagstee gereicht wird, die man aber auch sehr gut zu Apperitifs servieren kann.
Teig: Mehl und Salz in eine Schuessel sieben. Oel und warmes Wasser zugeben und alles zu einem Teig vermengen. Wenn noetig, noch etwas Wasser zugeben. Etwa 10 Minuten kneten, bis der Teig elastisch ist. mit Folie zudecken und ruhen lassen, waehrend die Fuellung vorbereitet wird.
Fuellung: Knoblauch, Ingwer und die halbe Zwiebelmenge in heissem ghee braten, bis die Zwiebel weich ist. Currypulver, Salz und Essig gut untermischen. Das Hackfleisch zugeben und bei starker Hitze braten, bis es die Farbe gewechselt hat. Die Hitze vermindern, heisses Wasser angiessen. Zugedeckt kochen bis das Fleisch gar und alle Fluessigkeit aufgesogen ist. Gegen Ende der Kochzeit haeufig umruehren, damit das Fleisch nicht am Topfboden ansetzt. mit garam masala und den gehackten Kraeutern bestreuen, vom Feuer nehmen und abkuehlen lassen. Die restliche gehackte Zwiebel untermischen.
Kleine Teigkugeln auf einem leichtbemehlten Brett zu duennen Scheiben von Untertassengroesse ausrollen. Jede Scheibe halbieren. Einen Teeloeffel Fuellung auf die eine Seite eine solchen Halbkreises setzen, die Teigraender mit Wasser bepinseln. Den Teig ueber der Fuellung zusammenschlagen und die Raender fest zusammendruecken. Du hast nun dreieckige Samoosas.
Oel in einer Friteuse heiss werden lassen und immer nur wenige Samoosas auf einmal auf beiden Seiten goldbraun ausbacken. Auf Kuechenpapier abtropfen lassen und heiss servieren.
Anmerkung: Samoosas koennen mit fertiggekauften Fruehlingsrollen-Huellen hergestellt werden.
Den Fertigteig der Laenge nach in 6cm lange Streifen schneiden. Auf ein Ende eines solchen Streifens einen Teeloeffel Fuellung geben, den Teig schraeg darueberfalten, und so immer weiter diagonal falten, bis am Ende ein dreieckiges Gebaeckstueck zustande gekommen ist. Das Ende des Streifens mit Wasser oder Eiweiss anfeuchten und leicht andruecken.
++

< Samketrablsie - Fischfilet nach Art von Tripoli
SAMOSAS (TEUBNER) >