Überbackener Weihnachtshecht

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 46
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Zubereitung

Den ausgenommenen Hecht gruendlich saeubern, entschuppen und Kiemen entfernen. Kalt abspuelen, Flossen stutzen und abtropfen lassen. Fisch auf die Bauchseite legen. Ruecken vom Kopfansatz zur Rueckenflosse bis hinunter auf die Hauptgraete einschneiden. mit zweitem parallel gefuehrtem Schnitt die ueber der Wirbelsaeule stehende Graetenleiste freilegen und mit einer Schere entfernen. Den Fisch innen und aussen mit Zitronensaft saeuern und salzen. Aepfel, Gemuese und Kraeuter kalt spuelen. Aepfel halbieren und Kerngehaeuse entfernen. Backblech mit Oel einreiben. Grob gezupfte Petersilie in die Bauchhoehle fuellen. Aepfel nach Form des Fisches auf das Backblech legen. Hecht mit geoeffnetem Bauch aufsetzen. Fuer die Fuellung das Ei, Lachsschnitzel, Toastbrot und die Haelfte des Frischkaeses im Mixer puerieren. Gehackten Schnittlauch unterruehren. Diese Fuellung in den geoeffneten Hechtruecken fuellen. Hecht mit Oel bepinseln. Speckstreifen und Butterflocken auflegen. Backofen auf 200oC vorheizen. Tomaten und Zwiebeln in Scheiben, Paprika in Ringe schneiden und um den Fisch verteilen. Dann salzen und pfeffern. Auf mittlerer Schiene 5 Minuten bei 200oC, anschliessend 15-20 Minuten bei 175oC braeunen und garen. Den restlichen Frischkaese im heissen Wasser mit dem Wein, Salz und Zucker gut verruehren. 8 Minuten vor Beendigung der Garzeit auf dem Blech verteilen und den Hecht mit dem geriebenen Kaese bestreuen. Den Saucensud nicht andicken. Fisch auf dem Blech servieren.
Erfasst von Petra Holzapfel Quelle: "Fisch & Fang" 12/94

< Überbackener Stangensellerie
Überbackener Zander >