SCHWAEBISCHER ROSTBRATEN (MIT SAUERKRAUT)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 59
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Quelle Zettelwirtschaft Erfasst *RK* 25.03.00 von Ulli Fetzer:

Zubereitung

Vor dem Fleisch wird das Kraut zubereitet: Geschaelte Apfel in feine Scheiben schneiden, Zwiebeln und Bauchspeck kleingewuerfelt in Schmalz anroesten, Kraut zusammen mit Aepfeln und Gewuerzen locker in den Topf schichten, mit Wein und Bruehe angiessen und gut eine Stunde koecheln lassen. Mit Zucker und etwas Wein abschmecken, Wacholder und Lorbeer entfernen.
Die etwa 2 cm dicken Rostbratenscheiben an den Seiten leicht einkerben, klopfen, mit Oel einpinseln, salzen und mit weissem Pfeffer anschroten. (Ueber das Anstaeuben mit Mehl streiten die Gelehrten.) In der Pfanne in heisser Butter - oder klassisch auf dem Rost - zartrosa (etwa 4 Minuten pro Seite) braten.
Mit goldgelb geroesteter Zwiebel auf dem Sauerkraut anrichten und mit Spaetzle servieren. - Mit diesem Nationalgericht bilden alle herzhaften roten Wuerttemberger (Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling) eine ideale Koalition des guten Geschmacks.
Fuer einen guten, einen wirklich guten Rostbraten laesst sich ein schwaebischer Feinschmecker zuweilen gar zu Grosszuegigkeit oder schlimmerem Leichtsinn hinreissen. Schliesslich ist dieses Nationalgericht Wertmass fuer den Rang eines Landgasthofes - und das Vertrauen zum Wirt. Solches Vertrauen muss man bei der Zubereitung zuhause in den Metzger setzen koennen. Denn Rostbraten muss gut abgehangen und aus dem Lendenstueck (gerade noch aus der Hohen bzw. abgedeckten Rippe) geschnitten sein. Obervorsichtige Kochkuenstlerinnen) marinieren das Fleisch eine Nacht in einer Oel- Kraeutermischung.

< SCHWAEBISCHER ROSTBRATEN (IN DER SAUCE FERTIG GEGART)
SCHWAEBISCHER SAUERBRATEN >