Ika-No-Nuta (*)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 130
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Servings)

MISO-SENF-DRESSING: REF:
Quelle:

Zubereitung

(*) Tintenfischsalat mit Fruehlingszwiebeln.
Tintenfisch in vier cm breite Streifen schneiden, dann schraeg und diagonal in einem Abstand von vier bis fuenf mm einschneiden. Den Tintenfisch in Salzwasser ca. zwei Minuten blanchieren. Kalt abschrecken und in sechs mm breite Streifen schneiden.
Fruehlingszwiebeln in kochendes Salzwasser geben und ca. eine Minute blanchieren. Kalt abschrecken. Je nach Groesse halbieren oder vierteln.
Wakame in kaltem Wasser quellen lassen. Die Gerippe herausschneiden. Wakame in etwa vier cm grosse Quadrate schneiden. Mit kochendem Wasser uebergiessen und kalt abspuelen.
Fuer das Dressing Miso, Mirin und Dashi in einer kleinen Pfanne verruehren. Langsam erhitzen und so lange koecheln lassen, bis die Paste glaenzt. Senfpulver mit Wasser anruehren. Zuerst den Essig, dann das Senfpulver unter das Dressing ruehren.
Tintenfisch, Fruehlingszwiebeln und Wakame mit dem Dressing mischen und anrichten.
(1) Wakame: Grosses Seetangblatt, das dem Nori gleicht. Wakame wird vor allem fuer Salate verwendet. Nori: Getrockneter Purpurtang. Die feinen Blaetter dieses Seetangs werden auf einem bespannten Holzrahmen zu einem grossen Blatt getrocknet. Nori wird fuer Sushi und zum Garnieren verwendet.
(2) Miso: Sojabohnenpaste. Eine halbfeste Paste aus gegorener Sojabohnen. Es gibt sie in zwei Arten: Helles Miso schmeckt suesslich, dunkles Miso hat ein herbes Aroma. Miso wird oft zum Wuerzen von Suppen verwendet.
(3) Mirin: Suesslicher Reiswein zum Kochen und Wuerzen. Er wird aus Gome gewonnen, einem kurzkoernigen, sehr staerkehaltigen Reis.
(4) Dashi: Basisbruehe aus Kombu und Katsuobushi (Bonit-[Fisch-]Flocken); ist durch Dashi-Pulver ersetzbar. Dashi wird fuer Suppen, Saucen und zum Wuerzen verwendet. Kombu: Dickere Seetangblaetter, die getrocknet erhaeltlich sind. Kombu ist unerlaesslich fuer Fischbruehen. Vor Verwendung muss Kombu, der mit einer duennen, weissen Schicht ueberzogen ist, abgerieben, jedoch nie gewaschen werden x#_

< Igaguri - Stachlige Krabbenbällchen, mit Maronen Gefüllt
Ikra I (bessarabisch) >