Risotto mit Franzosenkraut-Emulsion und gebratenen Garnelen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 279
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Quelle Lokalzeit OWL, "Kraeuterserie: Franzosenkraut", WDR 28.06.2004 Erfasst von Christina Phil:

Zubereitung

Als erstes das gut gewaschene und abgetropfte Franzosenkraut in den Entsafter geben und die Fluessigkeit beiseite stellen.
Nun die gewuerfelte Schalotte mit 2 EL Olivenoel kurz anschwitzen, pro Person 2 EL Risotto-Reis (oder mehr) dazugeben und noch ca. 2 Min. bei geringer Hitze schwitzen lassen. Nun mit etwas Bruehe/Fond abloeschen, die Bruehe einkochen lassen und weiter mit Gefluegelfond (oder -bruehe) in kleinen Mengen auffuellen. Dabei immer ruehren, denn Risotto kann schnell ansetzen.
Nach 15 bis 20 Minuten, der Reis sollte bissfest sein, 30 g Butter unterruehren und nach Geschmack frisch geriebenen Parmesan dazugeben. Der Risotto sollte sehr cremig sein.
300 g Franzosenkrautblaetter in den Entsafter geben und dieses Konzentrat nach und nach unter den Risotto ruehren, dabei immer wieder abschmecken.
Pro Person ca. 120 g Garnelenschwaenze mit Salz und Pfeffer gewuerzt kurz im heissen Olivenoel braten und in vorgewaermten Tellern auf dem Risotto anrichten. Mit etwas Franzosenkraut garnieren.
Rezept von Heinrich Poppenborg, Restaurant" Poppenborg" Harsewinkel O-Titel: Risotto mit Franzosenkraut-Emulsion und gebratenen Garnelenschwaenzen http://www.wdr.de/studio/bielefeld/lokalzeit/serien/kraeuterserie/fr anzosenkraut/rezept1.jhtml

< Risotto mit Erbsen
Risotto mit Fruechten >