Rinderschmorbraten mit Pflaumen und Aprikosen

2 Bewertungen
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 7762
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (8 Portionen)

Gemuese:: Braten:: Quelle Johann Lafer "Himmel un Erd", "Rinderbraten", SWR 12.11.2004; Rezept von Johann Lafer Erfasst von Christina Phil:

Zubereitung

Gemuese: Das Gemuese schaelen und in ca. 2 cm grosse Stuecke schneiden, den Knoblauch fein wuerfeln. Den Ingwer in duenne Scheiben schneiden.
Braten: Das Fleisch von allen Seiten kraeftig mit Salz und Pfeffer wuerzen. Butterschmalz in einem Braeter erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten, dann das Fleisch aus dem Braeter nehmen und beiseite stellen. Jetzt das Gemuese zugeben und goldbraun anbraten. Butter, Knoblauch und Ingwer zufuegen, mit Salz und Pfeffer wuerzen und kurz weiterroesten. Zum Schluss das Tomatenmark zugeben und ebenfalls gut anroesten. Mit Essig und Sojasauce abloeschen, Rotwein und Portwein zugiessen und um die Haelfte einreduzieren lassen. Mit Fond oder Bruehe auffuellen.
Nun die Kraeuter und Gewuerze beigeben, aufkochen lassen und das Fleisch zugeben. Mit einem Deckel verschliessen und im vorgeheizten Backofen bei 180┬║ C Ober- und Unterhitze etwa 2 1/2 - 3 Stunden schmoren. Zwischendurch den Braten oefter mit der Sauce begiessen und wenden. Das fertige Fleisch aus der Sauce nehmen und diese durch ein feines Sieb passieren. Pflaumen und Aprikosen halbieren und mit den Pinienkernen in die Sauce geben. Langsam ca. 5 Minuten einkochen lassen. Blattpetersilie in die Sauce geben und den in Tranchen geschnittenen Rinderbraten mit der Sauce servieren.
Beilage: In Butter gebratene Spaetzle.
http://www.swr.de/himmelunerd/rezepte/2004/11/12/rezept.html

< Rinderschmorbraten J├Ągerart
Rinderschmorbraten mit Rotweinsauce, gefuellten Wirsing... >