Bouillon mit Safran-Gnocchi

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 61
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (8 Servings)

GNOCCHI: REF: Quelle:

Zubereitung


Zum Glueck liegt das Rezept dieser Suppe fast zuoberst in meinem Suppen-Maeppchen. Ich habe sie im letzten Winter bei einer Nachbarin zum ersten Mal gegessen.
Das Gemuesebouillon bereitet man aus frischem oder tiefgekuehltem Suppengemuese (Lauch, Sellerie, Karotten, Silberzwiebeln, 2 Nelken und 1 Lorbeerblatt) zu.
Fuer die Gnocchi kocht man die Milch auf, gibt Butter dazu und wuerzt mit Safranpulver oder Safranfaeden, Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Danach ruehrt man den Griess langsam ein, laesst fuenf Minuten koecheln und anschliessend auskuehlen.
Nun mischt man Ei und Parmesan unter die Masse und formt mit zwei Loeffeln Kloesschen (je etwa 15 bis 20 g schwer), die man auf einem Teller etwas antrocknen laesst, damit sie beim Garen nicht zerfallen.
Kurz vor dem Essen erhitzt man die Gemuesebruehe und laesst die Gnocchi darin fuenf Minuten ziehen.
Vor dem Servieren aromatisiert man die Suppe mit Sherry.

< Bouillon mit Pfannkuchenrolle
Bouillon-Kartoffeln >