Ananas-Currysahnetorte mit Gelee von frischem Koriandergruen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 255
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Torte)

Muerbeteig:: Currybiskuit:: Ananasfuellung:: Mandel-Currysahnecreme:: Koriandergelee:: Ausserdem:: Quelle Kaffee oder Tee, SWR 26.11.2004; Rezept von Peter Scharff Erfasst von Christina Phil:

Zubereitung

Fuer den Muerbeteig alle Zutaten schnell glatt kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 30 Minuten im Kuehlschrank ruhen lassen. Dann ausrollen, einen Ring von ca. 26 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Teigreste koennen problemlos eingefroren werden.) Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180┬║C backen.
Fuer die Wiener Masse (Biskuit) die Butter in einem Topf schmelzen und einmal aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. Eier, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und Zitronenschale im Wasserbad kurz warm aufschlagen. Dann die Schuessel vom Wasserbad nehmen und 6-8 Minuten kalt weiterschlagen. Mehl mit Currypulver und Staerke mischen, auf die Eiermasse sieben und mit den Korianderblaettern unterheben. Zum Schluss die fluessige warme Butter unterheben.
Die Masse in eine 26er Springform oder in einen 26er Ring, der mit Backpapier eingeschlagen ist, fuellen. Den Ofen auf 200┬║C vorgeheizen, dann auf 180┬║C (Umluft) runterschalten und den Biskuit ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen die Oberflaeche mit Zucker bestreuen und auf den Kopf drehen. Das Backpapier abziehen, damit die Boeden gut ausdampfen koennen. Den Boden gut auskuehlen lassen und in zwei Scheiben (vier duenne Scheiben) schneiden.
Fuer die Ananasfuellung die Ananaswuerfel kurz in einer heissen Pfanne anschwitzen, Curry unter die warmen Wuerfel ruehren und die eingeweichte, ausgedrueckte Gelatine unterschwenken. Wenn die Ananaswuerfel keine Saeure haben muss beim Anschwenken frischer Zitronensaft zugefuegt werden.
Fuer die Mandel-Currysahne Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dausdruecken und in warmem Rum aufloesen. Mit etwas halb geschlagener Sahne angleichen. Mit Currypulver und geriebenen Mandeln zuegig unter die restliche Schlagsahne arbeiten.
Fuer das Koriandergelee Wasser, Weisswein, Zitronensaft und Zucker miteinander aufkochen und etwas abkuehlen lassen. Bei ca. 80┬║C Koriandergruen und Portwein zugeben und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Den Fond passieren und auffangen. Gelatine im warmen Fond aufloesen.
Fuer den Tortenaufbau Muerbeteigboden mit Ananasmarmelade bestreichen und einen Biskuitboden auflegen. Um diese beiden Boeden einen Tortenring stellen. Den Biskuitboden mit Ananassaft traenken, Ananaswuerfel auf dem Boden gleichmaessig verteilen und die Haelfte der Mandel-Currysahne darauf verteilen. Einen zweiten Biskuitboden auflegen. Diesen ebenfalls mit Ananassaft traenken. Die andere Haelfte der Mandel-Currysahne einfuellen. Die Torte ca. 3 Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen.
Das Koriandergelee auf die Torte geben und erneut im Kuehlschrank fest werden lassen.
http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/sonntagskuchen/2004/11/26/inde x.html

< Ananas-Curry-Suppe mit Garnelen-Spiess
Ananas-Drink >