AALBORSCHTSCH

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 26
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

FISCHFOND: BORSCHTSCH: Quelle:

Zubereitung

1. Fuer den Fischfond Sellerie, Porree und Champignons waschen und grob zerteilen. Zwiebel ungepellt halbieren. Kiemen aus den Fischkoepfen entfernen, die Karkassen unter fliessend kaltem Wasser gruendlich abspuelen, bis das Wasser klar bleibt. In einem grossen Topf Karkassen, Gemuese, Kraeuter und Gewuerze mit 1,5 Ltr. kaltem Wasser bei mittlerer Hitze 45 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!). Den dabei entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle sorgfaeltig abschoepfen. Zum Schluss den Fond vorsichtig durch ein mit Kuechentuch ausgelegtes Spitzsieb in einen zweiten Topf giessen.
2. Fuer den Borschtsch die Rote Bete in reichlich kochendem Salzwasser mit Kuemmel in 35-40 Minuten bissfest garen. Abgiessen, ausdaempfen und abkuehlen lassen. Rote Bete pellen, in 3-4 mm dicke Streifen schneiden und beiseite stellen. Bohnen putzen, in 3-4 cm grosse Stuecke schneiden, in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, abschrecken und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Champignons putzen und in 1-2 mm dicke Scheiben schneiden. Vom Aal den Kopf abschneiden, das Aalfleisch von der Mittelgraete loesen, die Haut abziehen. Kopf und Haut beiseite legen. Aalfleisch in 1-1 1/2 cm breite Stuecke schneiden.
3. Vom Fischfond 1 Ltr. abmessen und mit dem Weisswein bei mittlerer Hitze auf 800 ml einkochen lassen. Dann vorsichtig durch ein doppelt gefaltetes Kuechentuch in einen anderen Topf giessen. Rote-Bete-Saft, Aalkopf und -haut dazugeben, 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen (je nachdem, wie intensiv der Rauchgeschmack sein soll). Aalkopf und -haut entfernen, das vorbereitete Gemuese in die Suppe geben, mit Salz, Pfeffer und Wermut wuerzen.
4. Abgezupfte Thymianblaetter, Dillspitzen und Aalstuecke auf Suppenteller verteilen, mit der heissen Suppe auffuellen.

< Aal-Ragout.
Aalragout mit Paprika >