Oktoberfest-Krustenbraten mit Malzbier und Rieslingkr ...

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 4194
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Personen)

Quelle:

Zubereitung

Vorbereitung:
Lauch saeubern, Sellerie, Zwiebeln schaelen, 100 g Zwiebel und Gemuese in Wuerfel schneiden (= Roestgemuese), 50 g Zwiebeln fein wuerfeln. Petersilie saeubern und grob hacken, Schnittlauch fein schneiden. Weisskraut saeubern, in kleine Rauten zerteilen, Kartoffelstaerke mit etwas kaltem Wasser anruehren, Raeucherspeck in feine Wuerfel schneiden. Majoran abzupfen, Eier aufschlagen, Milch erwaermen.
Zwiebelwuerfel in heissem Rapsoel angehen lassen. Schalotte schaelen, feine Wuerfel schneiden, Knoblauch schaelen und in feine Blaettchen schneiden. Semmel in Wuerfel schneiden, mit heisser Milch uebergiessen und ansautierte Zwiebeln, etwas Majoran, Eier, Petersilie zufuegen und mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen, vermengen und Knoedel abdrehen.
Zubereitung:
Ein Gittermuster in die Schwarte der Schweineschulter einschneiden, mit Salz und Pfeffer wuerzen, mit Kuemmel einreiben, in heissem Rapsoel rundum anbraten, Roestgemuese zugeben, Lorbeer, Pfefferkoerner, Wacholder, Knoblauch beifuegen. Mit Malzbier angiessen und bei 180 bis 200 Grad Celsius 40 Minuten kross braten, zum Schluss etwas Majoran zugeben, ab und zu den Braten uebergiessen.
Schalotte und Weisskraut glasig angehen lassen, Speck zugeben, mit Weisswein angiessen, mit etwas Bruehe aufgiessen, etwas Kuemmel dazu und duensten lassen, mit Kartoffelstaerke leicht binden und wuerzen. Knoedel in leichtem Salzwasser koecheln, bis diese oben schwimmen. Fleisch in Tranchen schneiden und Sosse abseihen.
Anrichten:
Fleischscheiben auf Tellern anrichten, Sosse ueber das Fleisch geben, Kraut dazu anhaeufeln, Knoedel mit anrichten, mit Schnittlauch bestreuen und mit Rosmarinzweig garnieren.
Naehrwert pro Person:
829 Kcal 40g Fett 65g Eiweiss 44g Kohlenhydrate 3,5 BE (Broteinheiten) Rieslingkraut und Semmelknoedel

< Oktapodie Krassato Octopus in Tomaten-Weinsauce
Oktopodi (Oktopus mit Zwiebeln) >