GRÜNE KLÖSSE (KARTOFFELKLÖSSE)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 59
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Quelle:

Zubereitung

Kloesse sind eine typische Beilage fuer ein festliches Weihnachtessen. Im Winter isst man gerne herzhafte Kost, die Leib und Seele waermt. Ein Fest ist darueber hinaus die passende Gelegenheit, diese etwas aufwaendige Beilage zuzubereiten.
Wiegen Sie 750 g Kartoffeln ab, schrubben Sie sie sauber und kochen Sie in leicht gesalzenem Wasser Pellkartoffeln. Die Kartoffeln sind gar, wenn man mit einem kleinen Messer hineinsticht und keinen Widerstand mehr spuert. Abgiessen, abdampfen lassen, schaelen und fein reiben, wenn die Kartoffeln abgekuehlt sind.
Die restlichen Kartoffeln schaelen, auf einer Reibe (Stiftelreibe) grob reiben, in ein Leinensaeckchen oder ein Geschirrtuch geben und sehr gut auspressen. Die Fluessigkeit auffangen und warten, bis sich die Staerke abgesetzt hat. Giessen Sie dann die Fluessigkeit soweit ab, dass nur noch die Staerke in der Schuessel bleibt.
Die Weissbrotwuerfel in Margarine oder Butter anroesten. Rohe und gekochte Kartoffeln mit dem Meerrettich, dem Salz und der aufgefangenen Staerke verkneten. 500 ml Wasser zum Kochen bringen und nach und nach so lange Wasser zu den Kartoffeln geben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der bindet. Dies erfordert einiges Fingerspitzengefuehl - insbesondere dann, wenn man noch keine grosse Erfahrung mit dieser Art von Kloessen hat. Wenn sie unsicher sind, kochen Sie zunaechst einen Probekloss.
Formen Sie runde Kloesse von etwa 6 cm Durchmesser. Fuellen sie die Kloesse mit den Weissbrotwuerfeln. Bringen Sie in einem grossen, breiten Topf Wasser zum Kochen und salzen Sie es. Legen Sie die Kloesse ein und lassen Sie sie 20-25 Min. bei geringer Hitze ohne Deckel ziehen. Das Wasser darf nicht kochen.
Legen sie nicht zu viele Kloesse in den Topf. Jeder Kloss sollte noch etwas Platz haben zum Aufgehen. Verwenden Sie besser zwei Toepfe, wenn alle Kloesse zur gleichen Zeit gar werden sollen. Man hebt die Kloesse heraus, laesst sie abtropfen und serviert sie in einer Schuessel, auf deren Boden eine Untertasse dafuer sorgt, dass die Kloesse nicht im Kochwasser liegen.
TIPPS:
Kloesse immer im offenen Topf in schwach siedendem Wasser kochen. Ein Probekloss ist gerade dann ratsam, wenn man noch keine grosse Erfahrung im Kloesse kochen hat. Er erspart grosse Enttaeuschung. Den Teig fuer Kartoffelkloesse nicht lange stehen lassen. Nach zwei bis drei Stunden laesst er sich nicht mehr verwenden, weil er dann feucht wird.

< GRÜNE KARTOFFEL-TALER MIT PILZRAGOUT
Grüne Klöße >