Thailaendische Glasnudelrollen

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 50
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (6 Servings)

REF: Quelle:

Zubereitung

Wasser aufkochen und ueber die noch gebundenen Glasnudeln giessen. fuenf Minuten ziehen lassen, abgiessen. Schnur wegschneiden und die Nudeln mit einer Schere kleinschneiden.
Karotten schaelen und in feine Streifen schneiden, resp. grob raffeln (mit der Roesti-Raffel). Tofu (oder Poulet) in feine Wuerfel schneiden. Erdnuesse klein hacken.
Die Haelfte vom Oel in einer weiten Bratpfanne erhitzen. Tofu (oder Poulet) goldbraun anbraten # Erdnuesse kurz mitroesten. Hitze etwas reduzieren, restliches Oel, Karotten und Sojasprossen dazugeben. Fuenf Minuten ruehrbraten.
Mit den Glasnudeln mischen. Etwas auskuehlen lassen.
In dieser Zeit die Haelfte des Korianders und der Minze fein hacken - dazugeben.
Sojasauce, Sambal Oelek, Reisessig und Salz dazugeben, mischen.
Nun gehts an die Rollen: Die harten, hauchduennen Reisblaetter einzeln je knapp eine Minute in lauwarmes Wasser legen (zum Beispiel im Kuchenblech). Dann einige Minuten auf feuchtem Kuechentuch ziehen lassen.
Zwei Essloeffeln Fuellung auf die Reisblaetter geben (nicht zuviel - die Rollen sollten handlich werden). Seitlich einschlagen, einmal aufrollen. Dann ein Minze- oder Koriander-Blaettchen auf das Reisblatt legen und fertig einrollen (die Blaettchen schimmern nachher von innen durch).
Lauwarm oder kalt mit Soja- oder Chillisauce servieren.
Dazu passt:
Beispielsweise ein asiatischer Gurkensalat: Statt mit Essig und Oel ruehrt man eine Sauce aus Palm- oder Rohzucker, Reisessig/Weissem Essig und Salz an. Nach Belieben mit Minze oder Peperoncino anreichern.

< Thailaendische Chiligewuerzmischung (Nam Prik Phau)
Thailaendischer Duftreis >