SAUERKRAUT MIT FLEISCHKÄSE, LAUGENBREZENKNÖDELN UND S ...

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 62
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (2 Portionen)

FÜR DIE KNÖDEL: FÜR DAS SAUERKRAUT: FLEISCHKÄSE: FÜR DIE SAUCE: Quelle:

Zubereitung

Fuer die Knoedel die Brezen grob wuerfeln. Milch, Ei und Eigelb verruehren und mit den gewuerfelten Brezen, der Butter und der Petersilie vermengen; Speck auslassen, Schalottenwuerfel darin glasig duensten, zur Brezenmasse geben, mit Pfeffer und Muskat wuerzen und alles gut mischen. Etwa 10 Minuten ruhen lassen.
Fuer das Sauerkraut die Schalotten in einem Topf im Butterschmalz anduensten. Das Kraut dazugeben, mit Wein abloeschen und bei milder Hitze kochen. Nach 10 Minuten Kuemmel und Lorbeerblatt dazugeben und 10-15 Minuten weitergaren. Geriebene Kartoffel zum Binden unterruehren, weitere 2-3 Minuten kochen. Mit Salz und Zucker abschmecken.
Ein Stueck Alufolie mit Butter einfetten, die Brezenmasse darauf geben und zu einer 4 cm dicken Rolle formen, dann fest einwickeln und die Enden gut zudrehen. Die Rolle in siedendem Salzwasser 20 Minuten garen, dann herausnehmen, etwas ruhen lassen, auswickeln und in Scheiben schneiden.
Fleischkaese in etwas Butterschmalz kross braten, auf Kuechenpapier abtropfen lassen, halbieren und warm stellen.
Fuer die Sauce die Schalottenwuerfel in Butter anduensten und mit Mehl bestaeuben, die Senfsorten einruehren und mit Bier abloeschen. 3 Minuten koecheln, dann alles durch ein Sieb giessen und noch einmal etwas einkochen. Creme fraiche dazuruehren und abschmecken.
Auf jeden Teller etwas Sauerkraut haeufen, darauf im Wechsel die halben Scheiben Fleischkaese und die Knoedelscheiben setzen. Das Ganze mit der Sauce umgiessen.
Tipp: Evtl. etwas Salz von den Brezen entfernen, damit die Knoedel nicht versalzen. Sie lassen sich sehr gut einfrieren.

< Sauerkraut mit Erbsenpüree und Schweinebauch
Sauerkraut mit Huehnchen >