PEKTIN

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 91
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Quelle:

Zubereitung

Ergibt etwa 1 3/4 Liter 150 g von dem gewonnenen Pektin reichen aus als Gelierhilfe fuer 1 Ltr. Fruchtsaft von Fruechten mit niedrigem Pektingehalt.
Die Aepfel in einen grossen Kochtopf fuellen und knapp mit Wasser bedecken. Den Deckel auflegen, zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten simmern lassen, bis die Aepfel weich sind.
Dann den Inhalt des Topfes in ein grobes Nesseltuch geben und 24 Stunden abtropfen lassen.
Den passierten Saft in einen grossen Topf giessen und etwa auf die Haelfte reduzieren, bis er dick und sirupartig ist.
Die Fluessigkeit durch ein Tuch abgiessen, in gewaermte Glaeser fuellen und die Glaeser verschliessen. In einem kochenden Wasserbad 5 Minuten einkochen. Man kann diesen Sirup auch einfrieren.
Den Pektingehalt feststellen:
1 TL Apfelsaft - in eine Schuessel giessen und abkuehlen lassen. 2 EL Methylalkohol hinzugeben. Dann die Fluessigkeit 1 bis 2 Minuten kreisend schwenken, bis sich Klumpen zu bilden beginnen.
Pektinreicher Saft bildet eine dicke, feste Masse; ein mittlerer Pektingehalt wird durch zwei, oder drei kleinere Klumpen angezeigt, ein niedriger durch kleine, vereinzelte Kluempchen. Wenn noetig, den Saft weiter einkochen und testen.
Den Schuesselinhalt nach dem Test entfernen: Methylalkohol ist giftig.

< Pekingstaub (Nußdessert)
Pektin selbstgemacht >