Gemuesepizza

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 25
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (2 Portionen)

Quelle ARD-Buffet 15.07.2004, "Frisches aus dem Gemuesegarten"; Rezept von Vincent Klink Erfasst von Christina Phil:

Zubereitung

Die Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser aufloesen und mit Mehl, Olivenoel und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er sich gut von Hand und Schuessel loest. Ist er zu klebrig, etwas Mehl, ist er zu trocken, etwas Wasser zugeben. Den Teig abgedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen.
Karotten und Zucchini putzen, in Scheiben schneiden. Brokkoli in Roeschen teilen, in Salzwasser blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen. Spinat putzen und waschen.
Die Tomaten haeuten, entkernen und wuerfeln. Zwiebel in Olivenoel anschwitzen, Knoblauch und Tomatenwuerfel und wenig spaeter den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Die Pfanne vom Herd ziehen. Gemuese mit Salz und Pfeffer wuerzen und die restlichen Gemuesewuerfel untermischen.
Ein Brett mit Mehl bestaeuben und den Teig ca. 3 mm dick auswellen. Den Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einer Gabel einstechen und die Gemuesemischung darauf geben. Mit Thymian und Rosmarin bestreuen. Mozzarella in Wuerfel schneiden und ueber dem Gemuese verteilen. Im 220 Grad (Umluft) heissen Backofen ca. 15-20 Minuten backen.

< Gemuesepflanzerl
GEMUESEPIZZA AUS QUARK-OEL-TEIG >