Hackbraten nach Grossmutterart

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 2143
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Servings)

REF: Quelle:

Zubereitung

Hackfleisch in eine Schuessel geben.
Weissbrot in der warmen Milch einweichen, anschliessend fein hacken.
Margarine schmelzen , Zwiebel, Knoblauch und Petersilie beigeben, andaempfen. Brot beigeben und mitdaempfen, leicht auskuehlen lassen.
Ei mit Salz und Pfeffer, sowie Gewuerzmischung, verruehren, zum Fleisch geben, gut mischen und kurz kneten, einen Braten formen. In Paniermehl wenden.
Bratgeschirr mit Fettstoff ausstreichen, Braten hineinlegen.
Braten: Bei guter Hitze (220 o) in die Mitte des heissen Ofens schieben.
Sobald der Braten leicht braun ist, Weisswein daruebergiessen, nicht ganz einkochen lassen. Bratensauce, verduennt, nach und nach daruebergiessen.
Bratzeit je nach Dicke vierzig bis fuenzig Minuten.
Dazu passen: Kartoffeln, Teigwaren, Mais, Gemuese, Salate.
Varianten:
* Den Braten in ein eingeweichtes, gut ausgedruecktes Schweinsnetz wickeln * Gedaempfte Tomatenwuerfelchen ueber den angerichteten Braten verteilen * Pilze (Champignons, Steinpilze oder Eierschwaemme) waehrend den letzten fuenf bis zehn Minuten Bratzeit in der Sauce mitkochen * Hackbraten vor dem Anbraten mit Senf bestreichen * Kaesescheiben waehrend den letzten zehn Minuten Bratzeit ueber den Hackbraten geben und schmelzen lassen * 50 g Salami oder 1 Landjaeger, feingewuerfelt unter die Fleischmasse mischen.
Tipp: Hackbraten immer ins kalte, ausgefettete Bratgeschirr legen, in den heissen Ofen schieben. Der Hackbraten ist gar, wenn beim Hineinstechen mit einer Fleischgabel der herausfliessende Fleischsaft klar ist.

< Hackbraten mit Sherry-Sauce
Hackbraten nach Hausfrauenart >