Gebratene Poularde auf Weißrussische Art - Kuriza Na ...

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 150
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Quelle:

Zubereitung

Die Idee, die Poularde auf eine mit Wasser gefuellte Bierflasche zu setzen, ist grossartig. So bleibt sie schoen saftig. Ueberschuessiges Fett tropft ab.
Die Poularden innen und aussen gruendlich waschen, trocken tupfen. Die Estragonblaetter von den Staengeln zupfen, fein hacken. Lorbeerblaetter sehr fein zerkruemeln. Die Knoblauchzehe zerreiben. Estragon, Lorbeer, Knoblauch, Pfeffer, Salz, Paprika und Mayonnaise zu einer Paste verruehren. Das trockene Haehnchen damit von innen und aussen einreiben, auf eine zur Haelfte mit warmen Wasser gefuellte Bierflasche setzen, diese in einen flachen Braeter stellen und bei 220° C (Umluft 200° C) im vorgeheizten Ofen etwa 30 Min. braten. Dann die Hitze auf 170° C (Umluft 160° C) zurueckdrehen und, je nach Gewicht 45-60 Min. weiter braten. Die Poularde ist gar, wenn man an der dicksten Stelle in den Schenkel sticht und der austretende Fleischsaft klar, d.h. ohne eine Spur von Blut ist.
TIPP: - Estragon verwenden Sie am besten frisch, denn die frischen Blaetter haben ein wesentlich intensiveres Aroma als die getrockneten.
- Achten Sie beim Einkauf auf frisches Gefluegel aus artgerechter Haltung. Im Vergleich zur Tiefkuehlware schmeckt es aromatischer.

< Gebratene Polentascheiben auf Rucolasalat
Gebratene Pouletbrust in Zimtmarinade >