Davensberger Rumbombe

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 492
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Torte)

Teig:: Creme:: ausserdem:: Dekoration:: Quelle Lokalzeit Muensterland, "Kuchenbuffet", WDR 20.03.2004; Rezept von Heike Rodenstein, Davensberg Erfasst von Christina Phil:

Zubereitung

Fuer den Teig die Eier mit Zucker und Vanillinzucker mindestens fuenf Minuten zu einer cremigen Masse ruehren. Mehl und Backpulver daruebersieben und unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (28 cm Durchmesser) giessen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 50 bis 60 Minuten backen. Danach den Tortenrand loesen und den Boden auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen.
Fuer die Creme die drei Eier mit dem Zucker und Vanillinzucker aufschlagen und dann das kleine Stueck zimmerwarme Butter unterruehren. In einem Topf oder einer beschichteten Pfanne die Milch erhitzen, waehrenddessern die Eiercreme dazugiessen und mit einem Holzloeffel glattruehren. Kurz aufkochen lassen und noch etwas weiterruehren, dann die Creme abkuehlen lassen.
Das Backpapier von dem ausgekuehlten Biskuitboden abziehen und den Boden zweimal durchschneiden, so dass drei Lagen entstehen. Die unterste Lage bildet den Tortenboden, diesen mit der Aprikosenkonfituere dick einstreichen. Die beiden anderen Biskuitschichten uebereinander legen und laengs und quer in etwa ein Zentimeter breite Streifen schneiden, so dass kleine Biskuitwuerfel entstehen.
Fuer die Creme die zimmerwarme Butter (325 g) mit dem Mixer etwas glatt ruehren, dann loeffelweise die auf Zimmertemperatur abgekuehlte Puddingcreme dazugeben und unterruehren. Zum Schluss den Rum dazugiessen. Die Creme soll fast fluessig sein, evtl. noch etwas Rum nachgiessen. Dann die Buttercreme unter die Biskuitwuerfel heben. Einen Tortenring um den Tortenboden spannen, die Fuellung hineingeben und kuppelfoermig aufschichten. Die Torte mit der Kuvertuere ueberziehen.
Tipp: Am besten schmeckt die Rumbombe, wenn Sie sie einen Tag lang an einem kuehlen Ort durchziehen lassen.
http://www.wdr.de/studio/muenster/lokalzeit/serien/kuchenbuffet/Rumb ombe.jhtml

< DAVE'S BOHNEN
Davon tr├Ąumen die Feinschmecker im Mai >