Brasato (Kalbsbäggli)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 727
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Person(en))

Sauce:
Quelle Schweizer Familie 50 /2003:

Zubereitung

Kalbsbagge gut mit Fleur de Sel (Meersalz) und Pfeffer einreiben In der Bratpfanne die Baggen mit Olivenoel schoen anbraten, Fleisch in einen Bratentopf geben. Petersilie, italienisch, Tomate, geviertelt, Knoblauchzehen, in der Schale flach geklopft Fleisch mit Peterli, Tomaten und Knoblauch belegen. Fenchel, geviertelt, Zwiebel, grob geschnitten, Rueebli, grob geschnitten, Sellerie-Stange mit Olivenoel im Bratensatz anduensten. Tomatenmark beifuegen, mitduensten Rosmarin, Thymian, Salbei, Lorbeerblaetter dazugeben. Mit einem Schuss Rotwein abloeschen und einkochen lassen. Dies etwa viermal wiederholen, bis der Wein aufgebraucht ist. Mit Kalbsfond auffuellen und ueber die Kalbsbaeggli im Bratentopf giessen. Im auf 200 °C vorgeheizten Ofen ohne Deckel etwa 1.5 Stunden schmoren lassen. Die Baeggli oefters drehen und die verdampfte Fluessigkeit laufend mit ca. 1 dl Wasser ersetzen. Sauce: Fuer die Sauce den Bratensaft durch ein Sieb stsreichen und mit Olivenoel verfeinern.

< Branzinofilets auf Wurzelsenfsauce
BRASATO (SCHMORBRATEN) >