Kalte Sommersuppe

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 16 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 26
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (2 Servings)

NACH LUST UND LAUNE MIT Gemuesestueckchen oder pueriert:
VAR. MIT GEMUESESTUECKCHEN: PUERIERTE VARIANTE:

Zubereitung

Nach Belieben die Peperoni mit dem Sparschaeler schaelen (= leichter verdaulich). Vierteln und dabei Samenstand, Kerne und helle Zwischenwaende entfernen. Die Viertel in feine Streifen schneiden. Von der Bundzwiebel das Weisse in Streifen schneiden, gruene zarte Stengel in feinste Roellchen schneiden. Selleriestange fein scheibeln, das Kraut fuer die Garnitur beiseite legen. Vom Maiskolben die Koerner wegschneiden.
Das Oel nicht zu stark erwaermen. Peperoni, Zwiebelweiss, Stangensellerie und Tomatenpueree unter Wenden anduensten. Mit der Bouillon abloeschen, die Maiskoerner beifuegen und zehn Minuten koecheln lassen.
Waehrenddessen die Tomate quer halbieren, entkernen und in kleine Wuerfel schneiden. Lime oder Zitrone halbieren, die eine Haelfte zu Saft pressen, die andere Haelfte mit der Schnittflaeche nach unten auf ein Tellerchen setzen und beiseite stellen.
Tomaten, Zwiebelgruen und Lime- oder Zitronensaft zur Suppe ruehren und diese erkalten lassen. Bis zum Essen in den Kuehlschrank stellen.
Suppe pikant mit Tabasco wuerzen und mit einigen Umdrehungen Pfeffer abschmecken.
Fuer die unpuerierte Variante die Buttermilch unter die Suppe ruehren.
Fuer die puerierte Variante Blanc battu zur Suppe geben und diese mit dem Mixstab puerieren.
In Portionenschalen anrichten. Beiseite gestellte Lime- oder Zitronenhaelfte in feine Scheiben schneiden und diese in die Suppe legen. Mit Selleriekraut garnieren.
Kalter Suppenznacht: Zur Suppe passen ein kaltes Plaettchen und Brot sehr gut. Je eine Portion Kaese, Trockenfleisch usw. auf einem grossen Platzteller richten, das Suppenschaellchen ebenfalls daraufsetzen.
#AT Rene Gagnaux #D 12.08.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux #NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net

< Kalte Sommerbeerensuppe
Kalte Spargeln in Orangensauce >