MERINGEN (BAISER) NACH ALFREDISSIMO

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 538
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Rezept)

Quelle nach Alfred Biolek Meine neuen Rezepte Erfasst *RK* 14.08.00 von Ilka Spiess:

Zubereitung

Den Backofen auf 100 bis 120 GradC vorheizen. Die Eier (kuehlschranktemperiert) sorgfaeltig trennen und die Eiweisse zu sehr festem Schnee schlagen, dabei gegen Ende den Zitronensaft, der dem Schnee besondere Standfestigkeit gibt, unterschlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dabei weiterschlagen, bis die Masse sehr steif und glatt ist.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Wasser befeuchten. Mit einem Loeffel oder einem Spritzbeutel etwa 5 bis 6 lange "Schaum-Eier" auf das Backpapier formen, mit Puderzucker durch ein feines Sieb bestaeuben und im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 60 bis 90 Minuten langsam trocknen lassen. Am besten zu gegebener Zeit eine Meringe (Baiser) aufschneiden und pruefen, ob sie aussen fest und innen noch weich ist. So sind sie richtig! Die Sahne mit dem Puderzucker zu Schlagsahne schlagen und zu den Meringen servieren. Je nach Geschmack kann man die Sahne mit etwas Orangenlikoer oder Himbeerwasser parfuemieren.
Natuerlich kann man dieses Dessert mit jeder Art von Obst kombinieren. Im Elsass wird dazu auch Vanilleeis serviert.

< Meridon
Meringen-Schalen (Meringues) >