Knoedel: Die bayerische Weltkugel (Info)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 307
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Text)

Zubereitung

Er ist typisch bayerisch und so vielfaeltig variierbar wie die Nudel. Einst Alltagsgericht und Hauptmahlzeit ist der Knoedel heute meist nur Beilage. Dabei ist er wirklich eine runde Sache: Schnell gemacht und lecker. Die Grundzutat ist Getreide oder Kartoffel, die Variationsmoeglichkeiten kennen keine Grenzen. Im Kosmos der Knoedel warten interessante Entdeckungen.
Die Bayern reklamieren die Erfindung des Semmelknoedels fuer sich. Tatsaechlich kann man Bayern als Knoedelland betrachten. Das runde Gebilde hat eine besondere Geschichte. Es stellt nicht nur Resteverwertung in besonderer Form dar, sondern war offensichtlich auch beliebtes Wurfgeschoss. Die Deggendorfer Sage erzaehlt von einer mutigen Buergermeistersfrau, die im 13. Jahrhundert Truppen von Koenig Ottokar mit Knoedeln in die Flucht schoss. Diese Tradition setzte Helmut Winter 1967 in Muenchen-Pasing fort, als er versuchte, die nervenden Starfighter ueber dem Wohngebiet mit Knoedeln aus ihrer Flugbahn zu schiessen. Seine Aktion hatte Erfolg. Der Knoedelschuetze machte weltweit Schlagzeilen und die Flugroute wurde geaendert - zum Wohle der Muenchener Trommelfelle.
Heute schaetzen es die Bayern eher, wenn ihre Knoedel im Magen und nicht im Gesicht unliebsamer Feinde landen. Es gibt viele Rezepte vom Semmel-, Brezen-, Grammel-, Leber-, Speck- , Griess-, Schinken-, Milz-, Kartoffel- bis Kaesknoedel. Aber der Ur-Knoedel ist der Semmelknoedel.
Kontaktadressen u.a.: * Café Wiedemann Rose Marie Wenzel Luitpoldplatz 5 94469 Deggendorf Tel. (09 91) 67 67 Fax (09 91) 67 11 Internet: www.cafe-wiedemann.de E-Mail: info@cafe-wiedemann.de * Berghotel Schlossanger Alp Barbara Schlachter-Ebert Am Schlossanger 1 87459 Pfronten im Allgaeu Tel. (0 83 63) 9 14 55-0 Fax (0 83 63) 9 14 55-555 Internet: www.schlossanger.de E-Mail: ebert@schlossanger.de
Literatur u.a.: * Deggendorf kulinarisch Geniessen mit Deggendorfs Koechen und Donau TV Duschl, 2001 ISBN 3-933047-74-9 Preis: 7,90 Euro * Josef Thaller Die bayerische Meisterkueche 457 Rezepte von 100 der besten Koeche Bayerns Matthaes, 1991 ISBN 3-87516-612-4 Preis: 29,90 Euro * Josef Thaller, Bruno Hausch Original bayerisch - Bayerische Originale Haedecke, 1988 ISBN 3-7750-0183-2 Preis: 12,68 Euro * Das Strudel-Knoedel-Palatschinken-Kochbuch Stocker, 2000 ISBN 3-7020-0886-1 Preis: 15,80 Euro * Christine Metzger Culinaria Deutsche Spezialitaeten Koenemann, 1999 ISBN 3-8290-0001-4 Preis: 29,95 Euro
Tipps zur Zubereitung von Knoedeln
Das Formen: * Haende mit Wasser befeuchten, die Masse darf beim Abdrehen nicht kleben bleiben. * Die Knoedelmasse gut zusammendruecken, die Oberflaeche muss glatt und geschlossen sein ohne Risse, sonst kann beim Kochen Wasser eindringen und der Knoedel faellt auseinander. * Der abgedrehte Knoedel eignet sich sehr gut zum Einfrieren und kann tiefgefroren ins kochende Wasser gelegt werden, die Kochzeit ist dann etwas laenger.
Das Kochen: * In das Kochwasser kann ausser Salz zur Aromatisierung Bruehe oder auch etwas Alkohol gegeben werden. * Am besten macht man aus dem frischen Teig erst mal einen Probeknoedel. * Knoedel nur in kochendes Wasser geben, dann die Hitze leicht herunterdrehen. Im simmernden Wasser entsprechend der Kochzeiten garen lassen.
Rezepte: Semmelknoedel Grundrezept "à la Barbara Schlachter-Ebert" Lachsknoedel "à la Barbara Schlachter" Deggendorfer Knoedel
http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20020225/b_4.phtml
#AT Christina Philipp #D 27.02.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

< Knoedel (Info)
Knoedelmeiers Favoriti >