Ragout (Info)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 15 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 1096
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Text)

Zubereitung

Zugegeben es dauert ein bisschen, bis ein Ragout auf dem Tisch steht, doch die Muehe lohnt sich. Das Ragout ueberzeugt mit seinem kraeftigen und wuerzigen Geschmack. Gewusst haben das bereits die alten Griechen und Roemer, deren Kochbuecher viele Ragout-Rezepte enthielten. Was gibt es also Schoeneres als an kuehlen und grauen Herbsttagen in der Kueche zu werkeln und ein koestliches Ragout zuzubereiten.
Kuechentechnische Tipps: - Unter einem Ragout versteht man ein Schmorgericht aus Fleisch-, Fisch- oder Gemuesestuecken, das mit einer gewuerzten Sauce gebunden ist. - Fleisch-, Fisch- oder Gemuesestuecke werden zunaechst in heissem Fett angebraten und koennen dann mit aufgegossener Fluessigkeit geschmort werden oder bei der Verwendung von kurzgebratenem Fleisch zum kurzen Nachgaren in die Sauce gegeben werden. - Damit die Fleischstuecke beim Anbraten nicht zu viel Wasser ziehen, empfiehlt es sich, sie portionsweise kraeftig anzubraten.
Rezepte: Boeuf Bourguignon Haehnchenragout mit Erbsen und Kraeutern
http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2001/ 10/23/index.html
#AT Christina Philipp #D 23.10.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

< Raffällo-Torte mit Aprikosen
Ragout aus Kraeuterseitlingen >