Dzukischer Kugelis (Litauen)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 231
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (6 servings)

TUNKE:

Zubereitung

Dzukie: Landschaft in Litauen, Grenzgebiet zu Polen.
Die geschaelten Kartoffeln reiben und durch ein Tuch ausdruecken. Kartoffelsaft auffangen und Staerke absetzen lassen.
Gruetze vorkochen, aber NICHT ganz ausquellen lassen.
Ausgepresste Kartoffeln mit der vorgekochten Gruetze in eine Schuessel geben. (Wem der kraeftige Geschmack des Buchweizens nicht zusagt, kann auch Gerstengruetze verwenden.)
Abgesetzte Kartoffelstaerke ebenfalls hinzufuegen.
Milch aufkochen und mit der Kartoffelmasse gut durchmischen.
Speck in Scheiben schneiden, anbraten, feingehackte Zwiebeln glasig duensten. Speck und Zwiebeln etwas abkuehlen lassen, zur Kartoffelmasse geben und alles miteinander verruehren.
Masse salzen und pfeffern.
Auflaufform ausfetten und Kartoffelmasse etwa 3 cm hoch einfuellen.
Bei ca. 200 Grad etwa 1 Stunde backen. Der Kugelis sollte eine schoene, nicht allzu dunkle Kruste bekommen.
Den Kugelis in rechteckige Stuecke schneiden und auftragen.
Tunke: Quark glattruehren, mit der Sahne vermengen und zum Auflauf reichen.
TIP: Hervorragend schmeckt auch zu diesem Kartoffelgericht eine Speckstippe. In diesem Falle sollte dann aber ein hochprozentiges Lebenswaesserchen das Essen abschliessen.
#AT Rene Gagnaux #D 06.07.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux #NO EMail: r.gagnaux@tic.ch

< Düvelstädeter Carobcreme
Dzuwetsch >