Nudeln, Spaetzle (Info)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 162
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Text)

Zubereitung

Nudeln oder Spaetzle - zum Sonntagsbraten duerfen sie in Sueddeutschland nicht fehlen. Doch beliebt sind sie nicht nur als klassische Beilage, auch als Hauptgericht verwoehnen sie den Gaumen. Man denke dabei nur an Schinkennudeln, Kraut- oder Kaesespaetzle. Da der Zubereitung dieser klassischen Teigwaren in der Regel ein "Grossabwasch" folgt, scheuen sich viele vor dem Selbermachen. Dabei ist die Zubereitung ganz einfach und das Ergebnis kann sich einfach sehen bzw. schmecken lassen.
Warenkundliche Tipps: - Bei der Zubereitung von Spaetzle oder Nudeln ist zu beachten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. - Den fertigen Nudelteig nicht sofort auswellen, sondern in Klarsichtfolie verpacken und eine Stunde ruhen lassen. - Nudeln und Spaetzle in einem ausreichend grossen Topf mit moeglichst viel Wasser kochen, damit sie sich die Teigwaren waehrend des Kochvorgangs entsprechend ausdehnen koennen ohne zusammenzukleben. - Nudelteige koennen mit unterschiedlichen Zutaten gefaerbt oder variiert werden, z.B. mit Rote Bete Saft, Safran, gemahlenen und getrockneten Steinpilzen, Spinatsaft, gehackten Kraeutern, gemahlenen Walnuessen und vielem mehr. - Bei der Herstellung eines Vollkorn-Nudelteiges bedarf es der Beimischung des stark ausgemahlenen Weizenmehls Type 405, wenn der Teig schoen geschmeidig werden soll.
Rezepte: Nudelteig, klassisch Besonderer Tagliatelle-Teig Walnuss-Spaetzle
http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2000/ 10/10/index.html
#AT Christina Philipp #D 19.06.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

< Nudeln, selbstgemacht (Info)
NUDELNESTER >