Rehgulasch mit Preiselbeeren'

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 14 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 15031
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (4 Portionen)

Zubereitung

1 Tag vorher Die Rehschulter von Häuten und Sehnen befreien und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Das Fleisch in eine Schüssel geben. 'Das kleingeschnittene Gemüse über das Fleisch geben. Kräuterzweige, Wacholderbeeren und Pfefferkörner hinzufügen und den Rotwein angießen. Alles zugedeckt ca. 1 Tag im Kühlschrank marinieren.
Danach das Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut trockentupfen. Dann im Fett von allen Seiten gut anbraten, bis es leicht gebräunt ist.
Die Marinade dazugeben und den Wildfond angießen. Alles zugedeckt bei milder Hitze 40-50 Minuten schmoren.
Das Fleisch aus der Sauce nehmen und zugedeckt warmhalten. Die Sauce offen auf die Hälfte einkochen, dann durch ein feines Sieb gießen und entfetten. Das Johannisbeergelee in der Sauce auflösen und sie mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Nochmals etwas einkochen lassen.
Die Sauce mit der angerührten Speisestärke binden. Das Fleisch darin erwärmen. Zuletzt die Preiselbeeren und die geschlagene Sahne daruntermischen.
Dazu passen Spätzle.
Lafer's Vorschlag: Hirschgulasch - Nehmen Sie statt des Rehfleischs 750 g Hirschfleisch aus der Schulter, und bereiten Sie das Gulasch damit nach Grundrezept zu. Geben Sie außerdem vor dem Binden der Sauce noch 2 EL saure Sahne hinzu.
#AT countrymouse #D 19.12.2000 #NI ** #NO Gepostet von: countrymouse #NO EMail: countrymouse@aon.at

< Rehgulasch in Wacholderrahm mit Macadamianuss-Knoepfli
REHGULASCH MIT ROTWEIN >
Gast (vor 9 Jahren)

es macht mehr sinn, das fleisch ganz zu lassen, da es tags darauf wieder aus der marinade genommen wird. als gulasch ist dies nicht ganz so einfach.