Osterzopf mit dreierlei Fuellungen (*)

1 Bewertung
publiziert auf 1001-Rezept vor 13 Jahren
Share |
Aufwand

URL
Einbetten
Aufrufe 96
Kalorien: - Zubereitungszeit -

Zutaten für (1 Zopf)

ZOPF: FUELLUNG 1: FUELLUNG 2: FUELLUNG 3:

Zubereitung

(*) Urspruenglich: Maizopf mit Sauerampferfuellung, Oskar Marti
Das Mehl in eine Schuessel geben, Salz beifuegen, gut vermischen. Die Hefe mit dem Zucker und der Milch verruehren. Zusammen mit der Butter und dem Ei zum Mehl geben. Alles zu einem glatten, elastischen Teig kneten. An einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen lassen.
Fuellungen 1 und 2: Zutaten gut verruehren und 30 Minuten stehenlassen.
Fuellung 3: Wasser ueber die gehackten Datteln giessen und die Mischung unter schwacher Hitze ruehren, bis ein recht trockener Mus entstanden ist. Beiseite stellen.
Den Teig nochmals gut durchkneten und in drei Portionen teilen. Jedes Teigstueck zu einem Rechteck von etwa 20 x 30 cm auswallen.
Auf jeden Teigstreifen eine der Fuellungen geben und verstreichen. Fuellung 3 mit den gehackten Pistazien bestreuen. Die Teigraender mit Eiweiss bepinseln. Die Rechtecke sorgfaeltig einrollen. Die drei Teigstreifen, mit der Nahtstelle nach unten, vorsichtig zu einem Zopf flechten.
Den Zopf auf ein gut gebuttertes Blech legen und 30 Minuten gehen lassen.
Das Blech in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben und waehrend 50 Minuten backen.
#AT Rene Gagnaux #D 18.12.2000 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux #NO EMail: r.gagnaux@tic.ch

< OSTERZOPF II
Osterzopf mit dreierlei F├╝llungen (*) >